Produkt-Highlight

TEMPRO plus D120 Temperiergerät

Die Reaktionen auf die Einführung der 1- und 2-Kreis-Varianten des TEMPRO plus D100 Druckgeräts letztes Jahr waren hervorragend. In den Rückmeldungen wurde der Wunsch nach einem direktgekühlten Druckgerät derselben Baugröße laut. Ein Wunsch dem WITTMANN mit dem TEMPRO plus D120 gerne Rechnung trug.

Direktgekühltes WITTMANN TEMPRO plus D120 Druckgerät

Nachdem die Reaktionen auf die Einführung der 1- und 2-Kreis-Varianten des TEMPRO plus D100 Druckgeräts hervorragend waren, wurde gleichzeitig der Wunsch nach einem direktgekühlten Druckgerät derselben Baugröße laut.

Diesem Wunsch Rechnung tragend entwickelte WITTMANN das neue TEMPRO plus D120 Temperiergerät, ebenfalls in 1- und 2-Kreis-Ausführung.


Die Vorteile des TEMPRO plus D120 Temperiergeräts

Besticht es zunächst durch seine umfangreiche Standardausstattung, lässt das TEMPRO plus D120 in Kombination mit den zur Verfügung stehenden Optionen keinen Konfigurationswunsch unerfüllt. Das TEMPRO plus D120 verfügt standardmäßig über eine direkte Kühlleistung von 80 kW bei einem Δt von 75 °C.

Die Standardheizleistung von 9 kW kann auf 12 kW oder 16 kW erhöht werden, wenn eine höhere Produktionswärme vonnöten ist. Zur Auswahl stehen ausschließlich Edelstahlpumpen mit verschleißfreier Magnetkupplung, die einen maximalen Durchflussbereich von 40 l/min bis 90 l/min abdecken können. Eine Besonderheit stellt die frequenzgeregelten Pumpe mit 1,1 kW / 50 l/min / 9bar dar. Die Vorteile dieser im Temperiergerät verbauten Pumpe liegen in der Ausdifferenziertheit der Regelmöglichkeiten hinsichtlich Drehzahl, Druck und Durchfluss. So wird es jedem Anwender individuell möglich gemacht zu entscheiden, über welchen Parameter der Prozess geregelt werden soll – und das nicht zuletzt im Hinblick auf die Einsparung von Energie.

Im Zeitalter digital vernetzter Kommunikationsmittel ist eine Schnittstelle unumgänglich, über die zahlreiche Prozessparameter mit allen Spritzgießmaschinen namhafter Hersteller ausgetauscht werden können. Also ist für das TEMPRO plus D120 die neue EUROMAP 82.1 Schnittstelle optional verfügbar, ebenso die Nutzung des OPC UA Protokolls. WITTMANN und WITTMANN BATTENFELD sind Vorreiter des „One-Stop Shopping“, und als solche mit der standardmäßigen WITTMANN 4.0 Schnittstelle auch bestens gerüstet für die umfassende digitale Kommunikation sämtlicher Komponenten einer Arbeitszelle untereinander.