ROMAY AG

Showcase

Vollständiges Angebot im Schienenfahrzeug-Innenausbau

Der Innenausbau des Railjets von Siemens ist eines der umfangreichsten und komplexesten Schienenfahrzeug-Projekte, welches Romay bedient. Aus 25 Artikelgruppen, aufgeteilt in 350 Einzelpositionen, entsteht ein formschönes, attraktives und zeitgemässes Interieur.

Projektdaten

  • Zugkompositionen: 75
  • Anzahl Wagen: 525
  • Einzelpositionen: 350


Konzeptberatung

Das Zusammenführen von Design, Funktionalität und der hohen Materialvielfalt war eine spezielle Herausforderung in diesem Projekt.


Engineering

Unsere langjährigen Erfahrungswerte waren die Basis für die erfolgreiche Integration der Grundmaterialien SMC, Aluminium sowie HPL in die Innenausbaukomponenten.


Werkzeugmanagement

Um die ungewöhnlich hohe Anzahl an Positionsgruppen produzieren zu können, mussten 25 verschiedene Werkzeuge für unterschiedlichste Produktionstechnologien hergestellt werden.


Produktion

Für die Herstellung der Komponenten werden die folgenden Produktionsprozesse eingesetzt:

SMC Heisspressen (Romay)
GFUP Handlaminat (Romay)
Aluminium-Profilpressen (Sourcing)
Aluminium Druckguss (Sourcing)


Veredelung

Praktisch sämtliche Sichtflächen der Komponenten, auch diejenigen aus Aluminium, werden in den eigenen Lackierstrassen mit einer strukturierten Lack-Oberfläche versehen.


Beschaffung

Beschaffung und rechtzeitige Bereitstellung der überdurchschnittlich hohen Anzahl an Zukaufspositionen sind äusserst anspruchsvolle Aufgabe für unser Lieferantenmanagement.


Montage

Konfektionierung sowie Fertigmontage der Komponenten erfordert aufgrund der Komplexität des Projekts höchste Achtsamkeit.


Logistik

Um die teilweise bis zu 6 m langen Bauteile im definierten Wagen-Set «just in time» an den Montageort zu bringen, wird eine professionelle und eingespielte logistische Abwicklung zwischen dem Hersteller, dem Spediteur und dem Waggonbauer vorausgesetzt.


Produkt

Der Innenausbau des Railjets von Siemens ist eines der umfangreichsten und komplexesten Schienenfahrzeug-Projekte, welches Romay bedient. Vom Heizkanal im Fussraum bis zur Seitendecke kommen die Verkleidungskomponenten aus der Eigenfertigung. Aus 25 Artikelgruppen, aufgeteilt in 350 Einzelpositionen, entsteht ein formschönes, attraktives und zeitgemässes Interieur.

 

Die ROMAY 

Als führendes Unternehmen in der Kunststoffbranche entwickeln, produzieren und montieren wir seit Jahrzehnten anspruchsvolle, kundenspezifische Verkleidungssysteme aus Kunststoff für Anwendungen in der Medizinaltechnik, im Schienenverkehr, im Sanitärbereich sowie im Anlagenbau und in weitere industrielle Felder.

Dank unserer Kompetenzen in Verfahrenstechnik und Systemlösungen gehen wir gerne auf Ihre individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen ein, um das optimale Formteil für Ihre Anwendungen zu gestalten. Vom einfachen Rohteil über Baugruppen bis zu komplexen Gesamtlösungen mit einer technischen und logistischen Dienstleistungspalette bieten wir sämtliche Stufen von der Bedürfnisabklärung bis zur fertig montierten Systemkomponenten.

Zugehörige Themengebiete (2)