Forschung und Entwicklung Spritzgiessen/PUR

Das IWK ist der Forschungs- und Entwicklungspartner für Unternehmen bei den Themen Spritzgiessen und PUR. Am Institut können grundlegende Lösungen für praxisrelevante Problemstellungen erarbeiten werden.

Sie haben eine Herausforderung im Themengebiet Spritzgiessen und Polyurethan (PUR)? Wir sind Ihr Projektpartner für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung. Um eine Lösung zu entwickeln, stehen Ihnen unsere Fachleute, unser Know-how und unsere moderne Infrastruktur zur Verfügung.

 

Von der Idee bis zum fertigen Produkt

Das IWK beschäftigt sich mit Fragestellungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Idee bis zum fertigen Produkt. Der Einsatz innovativer Werkzeug- und Prozesstechnik bietet die Möglichkeit der Integration von Funktionen und Folgeprozessen zur Erzielung spezieller Bauteileigenschaften oder einer wirtschaftlichen Herstellung. Arbeitsschritte wie Montage, Dekoration und Konfektionierung werden dazu weitestgehend in den Fertigungsprozess integriert. Zeit- und lohnkostenintensive Arbeitsschritte werden eingespart und auf Zukaufteile wird unter Umständen verzichtet. Zumeist kommen hier Sonderverfahren zum Einsatz, wie das Mehrkomponentenspritzgiessen, Folienhinterspritzen, Schäumen von Kunststoffen oder auch Spritzprägen.

 

Moderne Infrastruktur

Für diese Prozesstechnologien steht eine moderne Infrastruktur zur Verfügung, mit denen seriennahe Prozesse gefahren werden können, wie z.B. die sechs Spritzgiessmaschinen (6-200 t) und eine Hochdruck- sowie Niederdruck-PUR-Anlage. Dies gewährleistet die Erarbeitung aussagefähiger Ergebnisse und den Transfer in die Industrie. Ergänzt werden die experimentellen Untersuchungen durch rechnergestützte Tools zur Berechnung des Strömungsverhaltens und zur Strukturanalyse.

Viel Erfahrung liegt ebenfalls bei Schadenfallsuntersuchungen vor. Schwerpunkt der Analyse und Beratungen liegen im Bereich der Beurteilung der Bauteilkonstruktion und der Prozesstechnik anhand von mikroskopischen Untersuchungen.

Es werden sowohl bilaterale, direkt finanzierte Projekte mit Unternehmen durchgeführt als auch solche, die durch die Innosuisse (früher KTI) teilfinanziert werden.

 

Die Forschungs- und entwicklungstätigkeiten des iwk im Spritzgiessen/PUR sind:  

  • Materialauswahl und -entwicklung
  • Bauteilauslegung
  • Füllsimulation und Strukturanalyse
  • Hinterspritzen von Kunststoff- und Metallfolien für dekorative oder funktionelle Zwecke
  • Weitere Sonderverfahren
  • Prozess- und Werkzeugtechnik
  • Verfahrensentwicklung
  • Werkstoff- und Bauteilprüfung
  • Stoffdatenermittlung
  • Gefüge- und Schadensanalyse

 

Kontaktieren Sie uns mit Ihrer Herausforderung im Bereich Spritzguss/PUR für ein erstes, unverbindliches Gespräch.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Forschung und Entwicklung
    Anwendungsentwicklung

Anwendungsbereich:
Kunststoffverarbeitung


Anbieter, der dieses Dienstleistungs-Highlight präsentiert

IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

IWK – die Verbindung von Wissenschaft und Praxis für innovative…
Weiter lesen
Ihre Kontaktperson für dieses Dienstleistungs-Highlight
Foto von Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

Dieses Dienstleistungs-Highlight merken

Diese Seite teilen