prodartis AG

prodartis AG produziert additiv Kunststoffbauteile wirtschaftlich in Klein- bis mittelgrossen Serien und in spritzgussnaher Qualität vorzugsweise mit der neuen Multi Jet Fusion (MJF)- oder mit der Selective Laser Sintering (SLS)-Technologie.

Über uns

prodartis AG fertigt mit industriellen 3D-Druckmaschinen additiv Kunststoffbauteile wirtschaftlich in Klein- bis mittelgrossen Serien in spritzgussnaher Qualität.
Serienteile produzieren wir mit der Selective Laser Sintering (SLS)- oder mit der neuen Multi Jet Fusion (MJF) Technologie.
Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Produktionsverfahrens für Ihre Bauteile; ob direkt am Telefon, bei einem persönlichen Besuchsgespräch oder einer firmeninternen Schulung.
Think additively!
prodartis AG: Additive Manufacturing, industrieller 3D-Druck, Rapid Prototyping

Bevorzugte Industrien: Architektur / Baubranche, Automobilindustrie, Dienstleistungen (Konstruktion, Beratung, Marketing, etc.), Elektronik, Geräteindustrie / Haushaltsgeräte, Industrielle Produktion, Konsumgüterprodukte, Luftfahrt, Medizintechnik, Verpackungsindustrie

Niederlassungen
Appenzell, Schweiz
prodartis AG

Hoferbad 12
9050 Appenzell
Videos (2)

920-er Serie für TB-Safety AG mit Multi Jet Fusion (MJF)

Die 920 Akkuhalter für die ABC-Schutzanzüge der TB-Safety AG werden kundenspezifisch und in 7 unterschiedlichen Versionen mit dem HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker in Serie hergestellt. Nik Keel, CEO von TB-Safety, erklärt im Gespräch mit Ralf Schindel, warum dies die richtige Lösung ist.


Laser Sintering und Multi Jet Fusion in der Medizintechnik

Ralf Schindel, Geschäftsführer der Prodartis AG, zeigt an der SMTE auf, welche Möglichkeiten Laser Sintering und die neue Multi Jet Fusion Technologie von HP für Kunststoffteile in der Medizintechnik bieten.


Showcases (3)

500 Federelemente: additive Fertigung oder spritzgiessen?

Fräsen, spritzgiessen oder additiv fertigen? Früh in der Entwicklungsphase eines Produktes stellt sich die Frage nach der idealen Produktionstechnologie. So auch beim Federelement des FlipTube Carriers der Firma Hamilton Bonaduz AG. Das Rennen machte die Selective Laser Sintering Technologie.


Individualisierte Streulichtblenden

ALPA realisiert kundenindividuelle Streulichtblenden dank 3D-Druck. Ein parametrisches CAD-Model ermöglicht eine bestmögliche Anpassung an jede individuelle Kamera.


Solar-Langstreckenflug mit lasergesintertem Akkukühlsystem

Die Solarluftfahrt verlangt Pionierleistungen - von jeder Disziplin. Komplexe strömungsoptimierte Kanäle eines Kühlsystems werden additiv gefertigt und ermöglichen eine höchst effiziente Akkukühlung.


Angebot des Verarbeiters/Dienstleisters
prodartis AG bietet Dienstleistungen in den folgenden Bereichen an:
Fertigung von Bauteilen und Baugruppen
Kleinserien
Prototypenbau

Urformen

3D-Druck
Materialien anzeigen

Klasse
Plastic
Gruppe
PA 12
Produkt
 
Maschinen anzeigen (1)

HP Inc. Jet Fusion 3D 4200 Printer (2x)
Binder Jetting
Materialien anzeigen

Klasse
Plastic
Gruppe
PA 12
Produkt
 
Laser Sintering
Materialien anzeigen

Klasse
Plastic
Gruppe
PA 12
Produkt
 
Gruppe
PA glass filled
Produkt
 
Gruppe
TPU
Produkt
 

Trennen

Gleitspanen / Gleitschleifen

Beschichten

Anstreichen / Lackieren
Färben
Infiltrieren

Stoffeigenschaften ändern

Verfestigungsstrahlen / Glaskugelstraheln
Optisches Messen
Physikalische Materialprüfung
Zertifizierungen / Standards
- ISO 9001:2015
Allgemeine Informationen
Website
Firmengrösse
Gegründet
Gelistet seit
11-50 Mitarbeiter
nicht gesetzt
2016
Wir sprechen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Mitgliedschaften

Wir sind bei folgenden Organisationen Mitglied

  • Health Tech Cluster Switzerland
  • Swissmem
Ihre Kontaktpersonen bei prodartis AG
Foto von  Beat Bossart

Beat Bossart

Foto von  Andreas Huber

Andreas Huber

Foto von  Ralf Schindel

Ralf Schindel

Diese Seite teilen