Innovationsfelder: Möchten Sie innovative Anwendungen mit Kunststoff entwickeln?

Zusammen mit den Schweizer Forschungsinstituten haben wir die folgenden Innovationsfelder als die Bereiche identifiziert, die in den kommenden Jahren am meisten Potential für Innovation bieten.

Folgen Sie interessanten Innovationsfeldern und erhalten Sie jede Woche «Neuigkeiten aus Ihren Innovationsfeldern», Ihren persönlichen Newsletter mit reale Anwendungsbeispielen, so genannte Showcases. Diese dienen als Inspiration für Ihre eigenen innovativen Anwendungen.

Additive Manufacturing

Dank Additive Manufacturing (3D-Druck) können komplexere und kundenindividuellere Bauteile als jemals zuvor produziert werden.

Bigdata

Bigdata nutzt grosse Datenmengen, um Industrien effizienter und effektiver zu gestalten.

Bio-Kunststoffe

Bio-Kunststoffe werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und/oder sind biologisch abbaubar.

Effizienz

Mit minimalem Ressourcenverbrauch Kunststoff verarbeiten? Dies bedeutet Effizienz.

Faserverbundtechnologie

Faserverbundtechnologie gilt als Schlüssel zu leichteren und gleichzeitig steiferen Konstruktionen.

Funktionsintegration

Mehr Funktion in weniger Bauteilen? Dies ist das Ziel der Funktionsintegration.

Hybridtechnik

Unter Hybridtechnik versteht man die Kombination von Metall und Kunststoff, um die Vorteile beider Werkstoffe zu nutzen.

Intelligente Fertigung

Durch die Digitalisierung mittels Sensorik und neuen Steuerungen wird die Produktion effizienter und autonomer.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz verspricht die nächste Welle der Automatisierung.

Leichtbau

Leichtbau ist eine Konstruktionsphilosophie, welche das Gewicht von Bauteilen minimiert

Life Cycle Management

Beim LifeCycle Management geht es um eine gesamtheitliche Beurteilung von Produkten von deren Entstehung bis zur Entsorgung / Wiederverwendung.

Mehrkomponenten-Technologie

Mehrkomponenten-Technologie produziert Bauteile in mehreren Kunststoffen und erübrigt die Montage.

Metallersatz

Durch den Ersatz von Metall durch Kunststoff können leichtere und günstigere Lösungen realisiert werden.

Mikro-& Nanotechnologie

Mittels Mikro- & Nanotechnologie lassen sich die Eigenschaften von Bauteilen grundlegend verändern.

Oberflächentechnik

Verschiedene Technologien können Oberflächen verändern und so Mehrwert schaffen.

Polymerengineering

Polymerengineering entwickelt neue Werkstoffe, welche bessere Eigenschaften haben oder günstiger sind.

Prozessintegration

Ziel der Prozessintegration ist die Durchführung vor- oder nachgelagerter Prozessschritte direkt während der Kunststoffverarbeitung.

Qualität und Leanoperations

Qualität und schlanke (Lean-) Prozesse entsprechen einer Geschäftsphilosophie, die Verschwendungen aller Art reduziert.

Recycling

Um nachhaltigere Lösungen zu erzielen, müssen Produkte am Ende des Lebenszyklus recycelt werden.

Vernetzende Kunststoffe

Vernetzende Kunststoffe entstehen nicht durch einen thermischen, sondern durch einen chemischen Prozess und können daher anders eingesetzt werden.

Virtuelle Entwicklung und Simulation

Durch immer leistungsfähigere Tools können Teile und Produkte vor der Herstellung bereits simuliert werden.

Zusammenarbeit im Netzwerk

Die Komplexität nimmt stetig zu. Um diese zu meistern, sind Kooperationen immer wichtiger.


Diese Seite teilen