Innovationsfeld: Vernetzende Kunststoffe

Vernetzende Kunststoffe entstehen nicht durch einen thermischen, sondern durch einen chemischen Prozess und können daher anders eingesetzt werden.

Beschreibung

Vernetzende Kunststoffe sind Werkstoffe, deren innere Struktur durch eine thermisch stabile, nicht reversible Verbindung charakterisiert ist. Vernetzende Kunststoffe sind z.B. Duroplaste, Harze oder Gummi. Zunehmend werden auch Thermoplaste mittels Polymerengineering vernetzt. Da vernetzende Kunststoffe nicht durch einen thermischen, sondern durch einen chemischen Prozess hergestellt werden, können sie für andere Anwendungen eingesetzt werden.

Folgen Sie diesem Innovationsfeld und erhalten Sie Benachrichtungen über neueste Showcases und News.

Vernetzende Kunststoffe
Aktuelle Inhalte im Innovationsfeld Vernetzende Kunststoffe

Die Beta-Version der Swiss Plastics Platform ist erst seit kurzem online und es gibt noch keine Inhalte zu diesem Innovationsfeld.

Folgen Sie diesem Innovationsfeld um über Neuigkeiten informiert zu werden.

Entdecken Sie weitere spannende Innovationsfelder


Diese Seite teilen