Trocknergehäuse für Luftfeder-Kompressoren

Der Automobilzulieferer AMK Automotive kann dank Nylaforce für die Herstellung neuer Luftfedersysteme Trocknergehäuse aus Kunststoff anstatt Metall einsetzen. Dies reduziert sowohl Gewicht als auch Kosten.

Showcase (reales Anwendungsbeispiel)

Der Automobilzulieferer AMK Automotiv stellt Trocknergehäuse für leistungsstarke Luftfeder-Kompressoren her. Diese Trocknergehäuse sind extrem hohen Druckbelastungen ausgesetzt. Um den Voraussetzungen der Automobilhersteller für den Einsatz in der Oberklasse gerecht zu werden, müssen die Bauteile Berstdruck-Prüfungen bis zu 80 bar bestehen.

Für diese Anwendung wurde NYLAFORCE® A 50 SCHWARZ-12643 entwickelt. NYLAFORCE® A 50 SCHWARZ-12643 ist ein feed-up-Polyamid mit hoher Hydrolysebeständigkeit. Eine spezielle Stabilisierung verleiht dem Werkstoff eine effektive Beständigkeit gegen hydrolytischen Angriff. Die mechanischen Eigenschaften werden hierbei kaum beeinträchtigt. Aufgrund dieser speziellen Hydrolyse-Stabilisierung erfüllt der Werkstoff die Anforderungen an Funktionalität, Langlebigkeit und Design des Bauteils problemlos. Trotz eines hohen Glasfasergehaltes von 50 % lässt sich das komplexe Werkzeug gut füllen.

NYLAFORCE® A 50 SCHWARZ-12643 besitzt enorme mechanische Festigkeit bei gleichzeitig sehr guten Dehnungswerten und ist daher für druckbeaufschlagte Gehäuseteile, welche zuvor aus Metall gefertigt wurden, hervorragend geeignet.

 



Brenntag DACH hat AMK Automotiv ermöglicht, dieses Produkt zu realisieren.

Kunde

AMK Automotiv

Industrie

Automobilindustrie

Realisierte Vorteile

Gewichtsreduktion
Reduzierte Kosten

Verwendete Materialien

Plastic / PA / Nylaforce

Galerie

Anbieter, welcher diesen Showcase ermöglicht hat

Brenntag DACH

Brenntag - Connecting Chemistry

Ihre Kontaktperson bei Brenntag DACH

Kontaktieren Sie:

Frank Dahlke
Leitung Verkauf / Vertrieb
Kompetenzbereich: Business Manager Polymers

Foto von  Frank Dahlke

Diese Seite teilen