Showcase 20. April 2017
Innovationsfeld Funktionsintegration

Hohe Parallelität erfordert Kern ohne Entformungsschräge

Aubry stellt Mischer für zweikomponenten Kleber her. Aufgrund der benötigten Paralelität muss eine Kernpartie ohne Entformungsschräge realisiert werden. Dazu kommen äusserst filigrane Strukturen als weitere Herausforderung.

Die Aubry AG stellt Mischer für einen Kunden in der Klebstoffindustrie her. Diese werden für das statische Mischen von zweikomponenten Klebern benutzt.

Die Mischdüsen bestehen aus einem Gehäuse und einem Mischerelement (grün). Wichtig hierbei ist eine hohe Paralelität zwischen dem Mischerelement und dem Gehäuse. Aus diesem Grund konnten bei der Kernpartie für das Gehäuse keine Entformungsschrägen angebracht werden. Desweiteren besitzt das Gehäuse ein Innengewinde. Zudem hat das Mischerelement äusserst filigrane Strukturen.

Dank 45 Jahren Erfahrung und der Übernahme der Gesamtverantwortung von Prototyp bis zur Serienfertigung, konnte die Aubry AG diese Anforderungen erfüllen. Beide Teile werden im Spritzguss aus PP hergestellt.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung
    Fertigung von Bauteilen und Baugruppen

Anbieter, der diesen Showcase präsentiert

Aubry AG

Kunststoff Spritzguss ist unser Metier
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  André Aubry

André Aubry

Aubry AG

Diese Seite teilen