Zweikomponenten-Spritzgusswerkzeug für einen Pferdeshuh

Mitentwicklung und Herstellung eines komplexen Zweikomponenten-Werkzeugs für einen Pferdeschuh von Swiss Gallopers dank der Beherrschung der gesamten Prozesskette.

Showcase (reales Anwendungsbeispiel)

Die Mitentwicklung und Herstellung eines Zweikomponenten-Werkzeug für einen Pferdeschuh ist ein aussergewöhnliches Projekt und eine Herausforderung für den Werkzeugbau. Aus Sicht des Kunden, Swiss Gallopers, war die Herausforderung, die bereits auf dem Markt etablierten Produkte durch Innovation zu übertreffen. Der Fokus liegt dabei auf der Langlebigkeit des Pferdeshuhs, der Passgenauigkeit und dem einfachen Umrüsten auf Winterstolen.

Aus Sicht des Wekrzeugbaus war die grosse Herausforderung das Kunststoffteiledesign funktionell in die Form zu bringen. Die Freiformflächen des Kunststoffteiles musste an mehreren Stellen angepasst werden, sodass die Formtrennung so gelegt werden konnten, dass keine Hinterschnitte entstanden. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunde und Teiledesigner konnte ein guter Kompromiss zwischen optischen Bedürfnissen und Werkzeug-Notwendigkeiten gefunden werden.

Ein hartes TPU sowie ein weiches TPU sind die beiden Kunststoffkomponenten, die beim Pferdeschuh eingesetzt werden. Die Sohle des Schuhs wird aus 90 Shore hartem TPU hergestellt, die abfedernde Laufflächen und das Ballenpolster sind aus 35 Shore weichem TPU. Durch die optimale Verbindung beider Werkstoffe (TPU hart und weich) wird eine sehr gute Laufqualität für Tier und Reiter bewirkt. Der unterschiedliche Schwund sowie das differente Verhalten nach der Einspritzphase war Werkzeugspezifisch eine...

Weiter lesen

Die Mitentwicklung und Herstellung eines Zweikomponenten-Werkzeug für einen Pferdeschuh ist ein aussergewöhnliches Projekt und eine Herausforderung für den Werkzeugbau. Aus Sicht des Kunden, Swiss Gallopers, war die Herausforderung, die bereits auf dem Markt etablierten Produkte durch Innovation zu übertreffen. Der Fokus liegt dabei auf der Langlebigkeit des Pferdeshuhs, der Passgenauigkeit und dem einfachen Umrüsten auf Winterstolen.

Aus Sicht des Wekrzeugbaus war die grosse Herausforderung das Kunststoffteiledesign funktionell in die Form zu bringen. Die Freiformflächen des Kunststoffteiles musste an mehreren Stellen angepasst werden, sodass die Formtrennung so gelegt werden konnten, dass keine Hinterschnitte entstanden. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunde und Teiledesigner konnte ein guter Kompromiss zwischen optischen Bedürfnissen und Werkzeug-Notwendigkeiten gefunden werden.

Ein hartes TPU sowie ein weiches TPU sind die beiden Kunststoffkomponenten, die beim Pferdeschuh eingesetzt werden. Die Sohle des Schuhs wird aus 90 Shore hartem TPU hergestellt, die abfedernde Laufflächen und das Ballenpolster sind aus 35 Shore weichem TPU. Durch die optimale Verbindung beider Werkstoffe (TPU hart und weich) wird eine sehr gute Laufqualität für Tier und Reiter bewirkt. Der unterschiedliche Schwund sowie das differente Verhalten nach der Einspritzphase war Werkzeugspezifisch eine Herausforderung. 

Die Pfister Werkzeugbau AG, die als zuverlässiger Lieferant und Partner seit über 48 Jahren für namhafte Unternehmen Spritzgusswerkzeuge bauen darf, verbindet mit Zweikomponenten-Werkzeugen Kunsstoffe mit völlig unterschiedlichen Eigenschaften miteinander. Für die Herstellung solcher komplexer Werkzeuge muss die gesamte Prozesskette beherrscht werden. Swiss Gallopers beschreibt die Pfister Werkzeugbau AG als ein Treffer ins Schwarze, welche die Herausforderung in diesem aussergewöhnlichen Projekt glänzend meistern konnte.
 
Der entwickelte „Horse Shoe“ mit der Grösse 7 ist seit Herbst 2016 auf dem Markt und es folgen bereits weitere Grössen, welche wir mit Stolz herstellen dürfen.



Pfister Werkzeugbau AG hat Swiss Gallopers ermöglicht, dieses Produkt zu realisieren.

Kunde

Swiss Gallopers

Industrie

Spiele / Spielzeuge / Unterhaltung

Realisierte Vorteile

Kundenindividuellere Lösung / Zugang zu grosser Produktvielfalt

Verwendete Materialien

Plastic

Anbieter, welcher diesen Showcase ermöglicht hat

Pfister Werkzeugbau AG

Von der Idee, Produktskizze über das Spritzgusswerkzeug zum Kunststoffteil mit Baugruppenmontage, alles aus einer Hand

Ihre Kontaktperson bei Pfister Werkzeugbau AG

Kontaktieren Sie:

Ralf Kleeb
Leitung Verkauf / Vertrieb

Foto von  Ralf Kleeb

Diese Seite teilen