IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

IWK – die Verbindung von Wissenschaft und Praxis für innovative Lösungen mit modernen Werkstoffen, Produktionsprozessen und Multimaterialtechnologie

Über uns

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der HSR Hochschule für Technik Rapperswil hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 zu einem angesehenen Kompetenzzentrum für die kunststoffverarbeitende Industrie entwickelt. Als kompetenter Partner für die Firmen im regionalen und überregionalen Bereich bietet das IWK Leistungen rund um die Materialgruppen der Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe und Materialverbunde.

Das IWK hat sich als Kompetenzzentrum für die wichtigsten Kunststoffverarbeitungsverfahren in der Schweiz etabliert. Das IWK verfügt über eine ausgewiesene Fachkompetenz in der Materialwissenschaft, Kunststoffverarbeitung und Bauteilentwicklung. Die Laboreinrichtungen des IWK decken das Spritzgiessen, die Polyurethanverarbeitung, die Faserverbundverarbeitung, das Compoundieren, die Extrusion und die Materialentwicklung ab. Zudem sind verschiedene kleinere Gerätschaften wie z.B. Materialprüfmaschine, Mikroskopie, mechanische und rheologische Pr... Weiter lesenüfeinrichtungen, Klimaschränke usw. vorhanden, welche für die Materialcharakterisierung, Bauteilprüfung und die Qualitätskontrolle eingesetzt werden können.

Im Bereich Additive Manufacturing besitzt das IWK Know-how in der konstruktiven Auslegung (3D Modellierung), der Datenaufbereitung (Slicer-Software), der Materialentwicklung (FDM-Filamente), der Fertigung (FDM) und der Charaktersisierung (Materialprüfung) von Prototypen-Bauteilen. Hierfür verfügt das IWK über eine eigene Filament-Extrusionslinie sowie diverse FDM-Drucker und den Arburg Freeformer.

Niederlassungen
Rapperswil, Schweiz
Rapperswil

Oberseestr. 10
8640 Rapperswil
Videos (1)

Faserverbundtechnologien in der Medizintechnik

Prof. Dr. Gion Andrea Barandun, Fachbereichsleiter Faserverbundtechnik des IWKs der HSR, erläutert an der Swiss Medtech Expo, wie die ständigen Weiterentwicklungen der Faserverbundtechnologien immer neue und verbesserte Produkte für die Medizintechnik ermöglichen.


Showcases (5)

Phenolharz-Composites für schwerbrennbare Strukturteile

Phenolharze bieten hervorragende thermische Eigenschaften und sind daher interessant für Leichtbau-Anwendungen mit höchsten Brandschutz-Anforderungen.


CAE-Methode zur Extrusionswerkzeugauslegung

Verschiebung der Auslegungs-Iterationsschleife von der Versuchs- und Prototypenentwicklung durch „Trial and Error“ zur simulationsgestützten Profil-Werkzeugauslegung anhand virtueller Versuche.


Materialentwicklung für die additive Fertigung

Das IWK hat zwei neue Materialien für die 3D-Druck-Technologie Fused Deposition Modeling entwickelt und über die eigens gegründete Firma CREAMELT® auf den Markt gebracht.


Composite Annulus Filler für Rolls-Royce Strahltriebwerke

Zusammen mit FACC hat das IWK für die nächste Generation Flugzeugtriebwerke von Rolls-Royce ein Turbinenbauteil als Metallersatz entwickelt. Das neue Bauteil trägt zur Gewichtsreduktion bei, verbessert die Sicherheit und ist trotzdem sehr kosteneffizient in der Herstellung.


Hochwertiges Design durch Polyurethanüberfluten

Herstellung einer geschlossenen, wasserdichten und kratzfesten Eingabeoberfläche durch die Technologiekombination Folienhinterspritzen und Polyurethanüberflutung


Forschungsschwerpunkt
IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung ist ein Forschungsinstitut mit Fokus auf folgende Bereiche:
3D Scannen
Bauteilauslegung
Konstruktion von Leichtbauteilen
Konstruktion von Werkzeugen mit konturnaher Kühlung
Produktentwicklung
Prozesssimulation
Simulation (FEM)
Werkzeuge mit konturnaher Kühlung
Anwendungsentwicklung
Auftragsforschung, Auftragsentwicklung
Materialentwicklung
Technologieentwicklung

Urformen

Compoundieren
Maschinen anzeigen (1)

Coperion GmbH Gleichläufiger Doppelschneckenextruder ZSK 26 (1x)
Extrudieren (Strangpressen)
Kategorien (1)
Blasfolienherstellung
Maschinen anzeigen (1)

Dr. Collin Extruder (1x)
Fused Deposition Modeling
Polyurethanverarbeitung
Pressen
Pressformen
Spritzgiessen
Kategorien (6)
Einlegteile-umspritzen
Hinterspritzen
Mehrkomponenten-Spritzgiessen
Pulver-Spritzgiessen (MIM, CIM)
Thermoplast-Schaum-Spritzgiessen
Thermoplast-Spritzgiessen
Maschinen anzeigen (4)

Arburg Allrounder 275V 250-70 S, 25t, vertikal (1x)
Arburg Allrounder 570 C 2000 - 675/150 S, 200t, 2K (1x)
Babyplast Mikrospritzgiessmaschine 6/10 P-T Kolben D12mm, 6t (1x)
KraussMaffei 100/380/CX MC5/1.0, 100t (1x)
Stereolithography
Urformen von faserverstärkten Kunststsoffen
Kategorien (4)
Injektionsverfahren (RTM, VARI, etc.)
Nasslaminieren
Prepreg-Verarbeitung
Strangziehen / Pultrudieren

Umformen

Heisspressen von faserverstärkten Kunststoffen
Thermoformen

Trennen

Bohren / Senken / Reiben
Drehen
Fräsen

Fügen

Kleben
Schweissen

Beschichten

Beschriften

Stoffeigenschaften ändern

Härten / Wäremebehandlung
Allgemeine Informationen
Website
Firmengrösse
Gegründet
Gelistet seit
11-50 Mitarbeiter
2005
2016
Wir sprechen
Deutsch, Englisch, Französisch

Mitgliedschaften

Wir sind bei folgenden Organisationen Mitglied

  • Carbon Composites Switzerland
  • Swiss Plastics Association
  • Swiss Plastics Cluster
Ihre Kontaktpersonen bei IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

Kontaktieren Sie:

Prof. Dr. Gion Andrea Barandun
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Fachbereich Faserverbundtechnik/Leichtbau

Foto von Prof. Dr. Gion Andrea Barandun

Kontaktieren Sie:

Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig
Leitung Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Institutsleitung, Fachbereich Spritzgiessen u. PUR

Foto von Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

Kontaktieren Sie:

Prof. Dr. Markus Henne
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Fachbereich Mechanik und Kinematik

Foto von Prof. Dr. Markus Henne

Kontaktieren Sie:

Prof. Dr. Pierre Jousset
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Fachbereich Verbindungstechnik

Foto von Prof. Dr. Pierre Jousset

Kontaktieren Sie:

Prof. Dr. Mohammad Rabiey
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Fachbereich Fertigungstechnik Metall

Foto von Prof. Dr. Mohammad Rabiey

Kontaktieren Sie:

Prof. Daniel Schwendemann
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Fachbereich Compoundierung und Extrusion

Foto von Prof. Daniel Schwendemann
IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung ist ein Pionier der Swiss Plastics Platform

Die Swiss Plastics Platform wird dank der Unterstützung unserer Pioniere ermöglicht.


Diese Seite teilen