Aus Meeresmüll werden Teile für die Uhrenindustrie

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung entwickelte zusammen mit dem Schweizer Startup Tide Ocean ein Verfahren, in dem Plastikabfall aus dem Ozean zu hochwertigen Kunststoffgranulat umgewandelt wird. Prof. Daniel Schwendemann und Beat Bähler stellen Ihnen das Verfahren vor.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Forschung und Entwicklung
    Technologieentwicklung

Anwendungsbereich:
Konsumgüter

Ihre Kontaktperson für dieses Video
Foto von Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

Weitere Videos